Abschluss – und Neubeginn

Elevation Profile
27-MAI-12 191134

Heute gibt es eine Strecke!

An diesem Abschlusswochenende unserer Wallfahrt sind wir heute dieselbe Route gelaufen, die wir am ersten Tag an Auffahrt 2011 unter die Füsse genommen haben: Lassalle-Haus – Einsiedeln. Diese heutige Strecke ist einerseits der offizielle Abschluss unseres Pilgerprojekts „Zu Fuss nach Jerusalem“ und zugleich der Beginn eines neuen Unternehmens:

Mit dem Lassalle-Haus möchten wir ab 2013 jedes Jahr zu einer Etappe von 7 – 12 Tagen auf dem Wallfahrtsweg nach Jerusalem einladen, die von mindestens einem / einer der vier Pilger-innen begleitet wird. Den Anfang machen wir im Jahr 2013 mit der

Etappe: Val Müstair – Meran – Bozen – Brixen – Innichen.
Zeit: 15. – 26. Juli 2013.

Alle sind herzlich dazu eingeladen!

Vivant sequentes! Hochleben sollen die (Nach)Folgenden!

Dieser Beitrag wurde unter Lassalle-Haus, spirituell, Strecke veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Abschluss – und Neubeginn

  1. Martina mit Roland sagt:

    Lieber Franz, Liebe Alle

    Eine schöne Idee – ich freue mich darauf.
    Wir waren in Gedanken oft mit Euch über Pfingsten.

    Herzlichen Gruss
    Martina

  2. Hanna Wicki sagt:

    Ins geliebte Südtirol – ich glaub, da komm ich mit. Ist zwar noch weit weg…. Erst einmal den Sommer 2012 erleben.
    An Franz vielen Dank für die Strecke! Der Pilgertag an Pfingsten hat der Seele gut getan und die körperliche Anstrengung war irgendwie auch heilend. Danke für die Einladung.
    Herzlicher Gruss, Hanna

  3. Maria Berghofer sagt:

    Lieber Franz, ich war sehr beeindruckt von eurem Vortrag am vergangenen Mittwoch in der Pfarre Schutzengel. Auch über das herzliche Wiedersehen mit dir habe ich mich sehr gefreut. Leider musste ich fluchtartig weg, weil ich den letzten Bus nach Hartberg noch erwischen wollte. Zu Fuß hätte es wohl einige Tage gedauert …
    Hugo & Gerlinde, die ich ja einigermaßen regelmäßig treffe, haben immer wieder von dir/euch erzählt. Aber das Ganze live zu hören, ist schon nochmal was anderes. Habe den Vortrag zum Anlass genommen, über das Pilgern in der WOCHE für Hartberg zu schreiben. Und für mich ist die Wallfahrt im Juli kommenden Jahres mit euch durch aus eine realistische Möglichkeit. Wirst du dabei sein?
    Freue mich, von dir so oder so wieder zu hören und wünsche dir einen erholsamen Sommer! Mit lieben Grüßen Maria

  4. Böhringer Peter sagt:

    Das interessiert mich wirklich. Wäre eine gute Möglichkeit in der Nähe ein Stück auf dem Weg nach Jerusalem zu sein. Gemeinsan zu spüren was es heisst, sich auf den Weg dorthin zu begeben. Was werden wohl die Kosten? … Peter