91. Tag: Babaeski – Lüleburgaz

Elevation Profile
31-AUG-11 125011

Die Stadt Babaeski verlassen wir in Richtung Schnellstrasse, die hier für ein Stück fertiggestellt ist. Auf dem breiten Pannenstreifen gehen wir in der sanft gewellten Hügellandschaft der Morgendämmerung entgegen. Weil Feiertag ist, gibt es nur sehr wenig Verkehr.

Dieser Beitrag wurde unter Strecke, unterwegs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu 91. Tag: Babaeski – Lüleburgaz

  1. Liebe Jesu-Pilger
    Einen lieben Gruss von der franziskanischen Nachhut. Mir geht es gut.
    Bin in Haskovo eingetroffen und habe die E80 Route gewaehlt. Hier mache ich einen Ruhetag bei der hoechsten Marienstatue der Welt (14m) hoch ueber der Stadt. Bleibe auf der Hauptstrasse mit Oropax im Ohr habe dafuer eine Chance Tankstellen und eine Unterkunft zu finden. Euch weiterhin viel Kraft und Gottes Segen.
    Uebrigens einen lieben Gruss von der Tankstelle vor Popovica. Steinburg!
    Hier sollt ihr angeblich zu Mittag gegessen haben!
    Pace e Bene
    Vittorio

    • Hildegard Aepli sagt:

      Lieber Vittorio, schön zu hören, dass es dir gut geht. Um die strecke der hauptstrasse entlang beneide ich dich nicht. In der türkei ist die strecke angenehmer, dass es aber keinen zentimeter schatten gibt, ist wiederum eine herausforderung. Am samstagabend treffen wir evt. zwei
      Jjerusalempilger (1 schweizerin dabei), die von rom aufgebrochen sind. Weiterhin guten mut dir und wir haben da und dort erzählt, dass du auch auftauchen wirst. Mit herzlichen grüssen, hildegard und co.