ein paar bad news oder good news

Ich habe mich bei den Pilgergspänli ein wenig herumgehört und vernommen, dass:

Esther gestern von einem Stuhl gefallen ist. Der einzige Gedanke während des Falls, nur ja kein Bein zu brechen, habe dazu geführt, dass sie nur den Kopf angeschlagen habe. Ja wirklich, lieber eine Beule als ein Gips…

Franz sein Händi verloren hat. Es muss sich zwischen dem Sitzungszimmer an der Uni und seinem Büro an der Uni befinden. Er hatte nach der Sitzung Hildegard eine sms geschrieben. Als er ein paar Minuten später in seinem Büro ankam, rief er sie vom Festnetz aus an, bereits in eine ergebnislose Suchaktion verwickelt. Mammamia, zum Glück wird ihm das mit dem GPS nieeeeeeeeeeeeeeeeeee passieren.

Christian zusammen mit Elisabeth gerade noch daran ist, etwa 27 Leuten Exerzitien zu leiten. Es gibt Beweise dafür, dass er zwischen allen Gesprächen und Impulsen noch Zeit findet, ganz wichtige Mails kurz kurz zu beantworten. Zum Beispiel so: Danke, Gruss Christian.

Hildegard nur noch zwischen Schachteln lebt, den Rucksack gepackt und alle schweren Sachen zu hFranz hinübergeschoben hat, morgen zügelt und hofft, dabei keinen Hexenschuss aufzuladen. Ausserdem stetig übend daran ist, alle neue Technik mit iphone und ipad irgendwie auf die Reihe zu kriegen.

Dieser Beitrag wurde unter Reisevorbereitungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf ein paar bad news oder good news

  1. Jessy sagt:

    Ha ha ha, das kommt schon gut, liebe Pilger!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>